Übernahme der operativen Beschaffung

Übernahme der operativen Beschaffung

Übernahme der operativen Beschaffung

Wir stellen sicher, dass umständliche Beschaffungs- und Freigabeprozesse, verspätete Zahlungen und Cash-Flow Intransparenz bei Ihnen der Vergangenheit angehören. Durch optimierte operative Beschaffungsprozesse (Procure-to-Pay) reduzieren wir bei Ihnen nicht nur spürbar den händischen Aufwand sowie die Durchlaufzeiten der Beschaffungsprozesse, sondern erhöhen das systemisch erfasste Einkaufsvolumen, schaffen Compliance, reduzieren Maverick-Buying und verbessern die unternehmensweite Stellung des Einkaufs – dies alles bei gleichzeitiger Generierung von Zeit- und Kostenersparnissen.

In unseren Abwicklungszentren werden operative Einkaufstätigkeiten (Bestellungen, Auftragsbestätigungen, Nachverfolgung, Reklamationen) sowie Buchhaltungsabläufe (Rechnungsprüfung und –freigabe) eng miteinander verknüpft. Damit erfahren Sie größtmögliche operative Effizienz.

Jeder Kunde wird von einem Key Account Manager vor Ort betreut. Darüber hinaus steht ihm ein dediziertes Team mit einem klar definierten, deutschsprechenden Teamleiter in einem unserer Abwicklungszentren zur Verfügung. Unser Know-how auf allen lokalen Märkten und aller Dienstleistungen, eliminiert Zusatzkosten durch sonst oftmals nötiges Nacharbeiten Ihrer eigenen Mitarbeiter.

Der Key Account als zentraler Ansprechpartner und die Auswertung der Informationen an unseren Standorten, erlauben so, ähnliche Bedarfe im Unternehmen rechtzeitig zu bündeln – sogar für unterschiedliche und internationale Standorte eines Unternehmens. Gleichzeitig kann die Variantenvielfalt gezielt abgebaut werden.

Bisher haben nur wenige Mittelständler die Wettbewerbsvorteile durch die heutigen Möglichkeiten des Business Process Outsourcing (BPO) in ihrem vollen Umfang verstanden. Früher bot BPO nur einen Bruchteil der heutigen Einsparmöglichkeiten, durch Verlagerung von Prozessen in Low-Cost Länder.

Kloepfel Outsourcing hingegen bietet darüber hinaus signifikante Potenziale und Effizienzsteigerungen für Ihr Geschäft. Die Flexibilisierung Ihrer Kosten erlaubt es Ihnen sich schneller an Marktgegebenheiten anzupassen, bei gleichzeitig gesteigerter Transparenz, Informationsqualität und nachhaltiger Rationalisierung.

Die Honorierung unserer Procure-to-Pay Dienste erfolgt entweder auf monatlicher Fixkostenbasis oder einer Abrechnung pro Bestellung bzw. geprüfter Rechnung. Im ersten Schritt führen wir eine umfangreiche Analyse Ihrer aktuellen Abläufe und Kosten durch – danach erhalten Sie ein Angebot mit unmittelbaren Prozesskostenersparnissen bei gleichzeitig deutlicher Verbesserung der Prozessqualität.

Ihre Vorteile:

– Unmittelbare Reduktion der Personal- und Prozesskosten.
– Mögliche Abwicklung im Kundeneigenen ERP-System – 100 Prozentige Transparenz.
– Variabilisierung der Fixkosten.
– Volle Kosten-/Volumen-Flexibilität
– Nachhaltige Reduktion der Einkaufskosten durch Bedarfsbündelung.
– Nachhaltige Reduktion der Prozesskosten aufgrund von Synergien.
– Implementierung von elektronischen Beschaffungstools.
– Internationales Expertenwissen in allen Warengruppen.
– Transparenz der Beschaffungs- und Rohstoffmärkte.
– Neue Lieferquellen.
– Erschließung von internationalen Beschaffungsmärkten.
– Durchgehende Kommunikation in deutscher Sprache.
– Eigene Expertenteams vor Ort in den Low Cost Märkten.
– Lerneffekte in der Kundenorganisation durch Best Practice.
– Kostentransparenz durch Abrechnung in messbaren Einheiten. Bspw. Anzahl der Bestellungen.